Kleines ABC für die Schulanfänger-Eltern der
Grundschule Lockhausen

A

wie

Anfang

Der Unterricht beginnt um 7.45 Uhr, wenn Ihr Kind zur ersten Stunde Unterricht hat (siehe Stundenplan). Es sollte nicht vor 7.30 Uhr auf dem Schulhof sein, erst dann beginnt die Aufsicht durch die Schule.

B

wie

Betreuung

Die AWO bietet von 7.30 – 8.30 Uhr und von 11.30 – 13.10 Uhr die Betreuung Ihrer Kinder am Vormittag (VESUV) an.

In der Einrichtung Offene Ganztagsschule (OGS) werden Ihre Kinder bis 16.30 Uhr betreut, inklusive Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Frei-zeitangeboten. Auskunft und Anmeldeformular erhalten Sie im Sekretariat bei Frau Marhöfer.

C

wie

Chaos

…in der Schultasche Ihres Kindes vermeiden Sie durch eine tägliche, gemeinsame Kontrolle.

D

wie

Durst

Geben Sie Ihrem Kind bitte Getränke, am besten Wasser, da dies nichts „verklebt“, in einer unzerbrechlichen Trinkflasche mit.

E

wie

erster Schultag

Der erste Schultag beginnt mit einem Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Kirche Lockhausen. Anschließend erfolgt eine kleine Einschulungsfeier in der Turnhalle der Schule. Danach haben die Erstklässler eine Unterrichtsstunde. Währenddessen wird den Eltern das Warten mit Kaffee und Kuchen durch den Förderverein verkürzt.

F

wie

Ferien

Ferien legt das Bildungsministerium fest. Schüler können in dringenden Ausnahmefällen auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten von der Schulleiterin beurlaubt werden. Reisen und Urlaubstermine  können grundsätzlich nicht als Ausnahmefälle anerkannt werden.

G

wie

Gefahren auf dem Schulweg

Trainieren Sie mit Ihrem Kind in den nächsten Wochen häufig den Schulweg. Ziehen Sie sich dann nach und nach mehr zu-rück. Sprechen Sie mit Ihrem Kind immer wieder darüber, worauf es achten soll.

H

wie

Hausmeisterin

Das Büro der Hausmeisterin geht von der Pausenhalle ab. Hier können Sie nach verlorenen Sachen fragen.

I

wie

Inhalt des Schulranzens

Bitte kaufen Sie die auf einer Liste angegebenen Materialien bis zur Einschulung. Ihr Kind wird die Möglichkeit haben, Dinge, die es zu Hause nicht braucht, in der Schule zu lassen, so dass nicht alles hin- und hergetragen werden muss. Bitte beschriften Sie alles mit dem Namen Ihres Kindes!

J

wie

Januar

Dann gibt es für Ihr Kind noch kein Zeugnis.

Das erste Zeugnis bekommt Ihr Kind am Ende des ersten Schuljahres.

 

K

wie

krank sein

Sollte ihr Kind krank sein, informieren Sie uns bitte telefonisch:

Büro: 05222/952640 und ggfls. OGS: 05222/9527549 oder schriftlich:

E-Mail: gs-lockhausen@bad-salzuflen.de

L

wie

Lehrpläne

Die Inhalte des ersten Schuljahres stellt Ihnen die Klassenlehrerin bei dem ersten Elternabend vor.

M

wie

Mitwirkung

Wir laden Sie ein, sich am Schulleben aktiv zu beteiligen. Arbeiten Sie mit in unseren Gremien (Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schul-konferenz)! Eltern bieten an unserer Schule Arbeitsgemeinschaften für die Kinder an. Auch bei der Gestaltung von Festen im Jahreslauf ist Ihre Unterstützung sehr willkommen.

N

wie

Noten

Im ersten und zweiten Schuljahr bekommen die Kinder keine Noten und kein Notenzeugnis, sondern ein Berichtszeugnis am Schuljahresende, in dem die Entwicklung Ihres Kindes in der Schule beschrieben wird. Im dritten Schuljahr erhalten die Kinder ein Berichtszeugnis mit Noten in den einzelnen Fächern.

Im vierten Schuljahr werden die Leistungen Ihres Kindes mit Noten beschrieben. Zum Halbjahr bekommt Ihr Kind außerdem eine begründete Empfehlung für die Wahl der weiterführenden Schule.

O

wie

Organisation

Die Kinder sollen nicht nur im Klassenraum lernen. Wichtig sind auch außerschulische Lernorte und gemeinsame Aktionen im Klassen-verband. Um dies organisieren zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung.

P

wie

Pause

Von 9.15 Uhr bis 9.25 Uhr ist Frühstückspause in der Klasse (wobei die Erstklässler länger und öfter die Gelegenheit haben werden, etwas zu essen und zu trinken). Zwischen den Schulstunden und Arbeitsphasen

haben die Kinder immer wieder Bewegungspausen auf unserem schönen weitläufigen Schulhof.

Q

wie

Qual

…darf unsere Schule nie werden. Bei Problemen sprechen Sie bitte zuerst die Klassenlehrerin Ihres Kindes an.

R

wie

Ruhe

Ruhe im Schulgebäude und im Klassenzimmer finden wir wichtig, um allen Kindern ein geeignetes Lernumfeld zu garantieren. Bitte unterstützen Sie uns darin, dass Ihr Kind „Ruhe“ und „ruhiges Arbeiten“ zu schätzen weiß.

S

wie

Stundenplan

…wird am ersten Schultag ausgegeben und bei dem ersten Elternabend erklärt. Falls sich durch Krankheit oder Vertretungsbedarf Änderungen im Stundenplan ergeben, werden Sie schriftlich informiert.

T

wie

Telefonnummer

Wir bitten Sie dringend uns jede Änderung Ihrer Telefonnummern mitzuteilen (im Schulbüro!), damit wir Sie im Notfall erreichen können. Wir sind auch dankbar für die Telefonnummern von Onkeln, Tanten, Großeltern und Arbeitgebern!

U

wie

Umwelt

Wir wollen in der Schule so wenig Müll wie möglich produzieren. Daher sollte Ihr Kind eine Butterbrotdose und eine Trinkflasche zum Frühstück mitbringen. Bitte kein Alupapier oder Trinktüten!

In der Schule trennen wir unseren Abfall.

V

wie

Verein

Auch unsere Schule hat einen Förderverein, der viel für die Kinder leistet. Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied werden! Informationen erhalten Sie am ersten Schultag sowie am ersten Elternabend und unter www.grundschule-lockhausen.de.

W

wie

weinen

Ihr Kind sollte mit einem guten Gefühl in die Schule kommen und sich bei uns wohl fühlen. Weinen sollte gar nicht vorkommen. Sie können Mut machen und uns helfen, indem Sie Schule nicht als Drohmittel benutzen und positiv von der Schule reden.

XY

wie

XY ungelöst

Ihr Kind sollte kontrolliert ausgewählte Sendungen sehen, die für das Alter Ihres Kindes angemessen sind. Ein zu großer Fernseh- und Videokonsum schadet nachweislich der Lern-entwicklung Ihres Kindes.

Z

wie

zu Hause arbeiten

Die Zeit, die Ihr Kind für die Hausaufgaben im ersten Schuljahr benötigt, sollte bei konzentriertem Arbeiten 30 Minuten nicht wesentlich überschreiten.

Vorlesen und Erzählen

Vorlesen und Erzählen sind wichtige Bestandteile unserer Kultur. Gerade in unserer technisierten Welt bedarf es ab und zu wieder entsprechender Entschleunigung. Erzählen und Vorlesen sind dafür probate Mittel und überdies für die kindliche Entwicklung von enormer Bedeutung; dies zeigen auch zahlreiche Studien. Das Vorlesen und Erzählen von Geschichten bietet Eltern und Kindern nicht nur die Möglichkeit, wertvolle Zeit miteinander zu verbringen, sondern unterstützt das Kind auch in seiner Entwicklung. Kinder brauchen neben Spielen auch (Bilder) Bücher, um sich ein Bild von der Welt machen zu können. Ganz nebenbei fördert das Vorlesen und Erzählen auch die Fantasie, die Kreativität, das symbolische Denken und die Sprach- und Lernentwicklung.

 

10 Tipps zum Vorlesen und Erzählen:

  • Bemühen Sie sich um tägliches Vorlesen und Erzählen, z.B. vor dem Schlafengehen.
  • Bücher und elektronische Medien sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden.
  • Reden Sie mit Ihrem Kind über Fernseh-, Computer- und Leseerlebnisse.
  • Nehmen Sie sich beim Vorlesen und Erzählen für die Fragen Ihres Kindes Zeit.
  • Wählen Sie Bücher aus, die sich mit der Gefühls- und Erlebniswelt Ihres Kindes beschäftigen und dem Alter Ihres Kindes entsprechen!
  • Überfordern Sie Ihr Kind nicht mit zu langen und zu schwierigen Geschichten.
  • Bringen Sie Abwechslung beim Vorlesen und Erzählen; wählen Sie mal fantastische Geschichten, mal lustige Sprachspiele, mal Sachbücher, mal Märchen…
  • Vorlesen und Erzählen soll Ihnen und Ihrem Kind Spaß machen.
  • Jede Geschichte fördert die Fantasie Ihres Kindes.
  • Vergessen Sie nicht, dass die Sprachkompetenz unmittelbar mit der Lesekompetenz zusammenhängt.
  • Lassen Sie sich überraschen vom vielfältigen Angebot der städtischen Bibliotheken!
  • Seien Sie Vorbild. Je mehr Sie sich selbst mit Büchern beschäftigen, umso mehr werden Ihre Kinder Freude an Büchern finden.

  → Checkliste zur Leseerziehung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen